Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren

Jetzt Karten sichern!

Vom 29. Juni bis zum 18. August bringt das Festival RheinVokal die sagenumwobene Landschaft im UNESCO Welterbe und seinen Seitentälern mit Gesang der Spitzenklasse wieder zum Leuchten.
Hier gehts zum Programm…

The Curious Bards

Highlands

Schottische und irische Lieder

Eine Reise von den Highlands zur grünen Insel, mal himmelhochjauchzend, mal zu Tode betrübt, angefeuert durch die Leidenschaft der keltischen Musiktradition: am Sonntag, 07.07.2019, um 18:15 Uhr gastieren in der Abtei Rommersdorf in Neuwied „The Curious Bards“ – fünf Musiker, die Jigs und Reels lieben, traditionelle Musik von jenseits des Ärmelkanals. Zusammen mit der Sopranistin Ilektra Platiopoulou lassen die preisgekrönten Spezialisten der Alten Musik Sagen Irlands und Schottlands lebendig werden. Lieder lebenspraller Freude und nebelverhangener Melancholie. Von blinden Barden, feiernden Fürsten und verlassenen Frauen erzählen die Geschichten zweier Regionen von Liebe, Laster, Verzweiflung und Aufbruch.

Johannes Brahms:

Ein Deutsches Requiem

Solistin: Sheva Tehoval

Bei Villa Musica begeisterte sie jüngst im Dianasaal von Schloss Engers mit einem Strauss-Liederabend, am 8. August übernimmt sie jetzt das Sopransolo in Brahms' Deutschem Requiem: Sheva Tehoval. Die Belgierin – ausgezeichnet beim Concours reine Elisabeth und beim Emmerich Smola Wettbewerb – begann ihre gesangliche Ausbildung in Brüssel bei Eunice Arias und führte sie anschließend zu Christoph Pregardien an die Hochschule für Musik und Tanz Köln und nach London an die Royal Academy of Music zu Mary Nelson. Weitere musikalische Erfahrungen sammelte sie mit namhaften Lehrern wie Klesie Kelly-Moog, Michael Gees, Richard Stokes, Malcolm Martineau, Robert Holl und Graham Johnson. Sie konzertiere in verschiedensten Besetzung auf zahlreichen Bühnen Europas, darunter im Théâtre royal de la Monnaie, im Beethovenhaus in Bonn, der Kölner Philharmonie, im Concertgebouw Brugge sowie im Herkulessaal in München.