Jazz & Chanson
Trekel & Schumann
Brahms & Requiem

Im August geht es bei RheinVokal mit Jazzklängen, Schumann-Liedern und dem großen Brahms-Requiem weiter. Wir verlosen für jedes der Konzerte 3x2 Karten.

 
Marie Séférian Quartett

Jazz bei RheinVokal

Marie Séférian Quartett zu Gast in Boppard

“Khalil & May” – so heißt das neue Jazz-Programm des Marie Séférian Quartetts: Es rankt sich um die platonische Liebe der libanesischen Lyriker Khalil Gibran und May Ziadé. In schwebender Eleganz verbinden Sängerin Marie Séférian und ihre Musiker Johannes Ballestrem (Klavier), Tim Kleinsorge (Bass) und Javier Reyes (Schlagzeug) Bilder, Geschichten, Lyrik und Musik, die trotz Leichtigkeit ihren Tiefgang nie verlieren. Eine musikalische Reise durch Liebe, Schmerz und Naturgewalten, die im Zuhörer lange nachhallt. Da funkeln und prasseln Cymbal-Rides, da breiten die Instrumentalisten ihrer Sängerin einen farbenreichen Klangteppich aus, während sie im Stil des Jazz und französischer Chansons Melodien um Gibrans Texte spinnt und ihnen mit delikater Stimmführung bravourös neue Konturen verleiht. Marie Séférian verfügt über ein breites Ausdrucksspektrum, das sich aus unterschiedlichsten Erfahrungen speist. Eine gebürtige Münsteranerin, die deutsch-französische Wurzeln hat, sich in dem libanesischen Mikrokosmos ihrer Großeltern zu Hause fühlt und Berlin zu ihrer Wahlheimat gemacht hat.

Samstag, 3. August 2019, 19 Uhr
Boppard, Stadthalle

Karten sind erhältlich bei der Tourist-Info Boppard, bei allen Vorverkaufststellen von Ticket Regional sowie bei uns im zentralen Vorverkauf (Tel. 0 26 22 / 9 26 42 50).

 
Roman Trekel

Schumann: In der Fremde

Roman Trekel singt im Arp Museum

Ein Liederabend zum Kultursommer-Motto 2019: „heimat/en“: Am Sonntag, 04.08.2019, um 19 Uhr, präsentieren Bariton Roman Trekel und Pianistin Barbara Baun im Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen Robert Schumanns Eichendorff-Liederkreis, op. 39 sowie die Kerner-Lieder, op. 35. Schumanns Gesänge führen tief in die Nachtseiten der Romantik: ins Zwielicht und die Mondnacht, zur Loreley und einem alten Ritter auf seiner Burg.

Tipp: Bereits um 16 Uhr findet zu diesem Konzert die SWR2 Kritikerrunde in Zusammenarbeit mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik statt. Mit Susanne Benda, Sabine Fallenstein, Reinhard Ermen und Wolfram Goertz.

Sonntag, 4. August 2019, 19 Uhr
Remagen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Karten sind erhältlich im Arp Museum (Tel. 0 22 28 / 94 25 16) sowie bei uns im zentralen Vorverkauf (Tel. 0 26 22 / 9 26 42 50).

 
Hermann Bäumer

Brahms: Ein Deutsches Requiem

Hermann Bäumer dirigiert Landesjugendchor und Landesjugendorchester

Schon im Verdi-Requiem bewies Generalmusikdirektor Hermann Bäumer aus Mainz, dass er einen Draht zur Musikjugend von Rheinland-Pfalz hat. Am Donnerstag, 08.08.2019, um 20 Uhr dirigiert er in Koblenz im „Deutschen Requiem“ von Brahms nun wieder den Landesjugendchor und das Landesjugendorchester. Zwei junge Solisten kommen mit in die Rhein-Mosel-Halle: Der Bariton Johannes Kammler, einst Augsburger Domsingknabe, gewann 2017 den 2. Preis im Wettbewerb „Neue Stimmen“ und debütierte 2018 bei den Salzburger Festspielen. Die Belgierin Sheva Tehoval wurde beim Concours Reine Elisabeth und beim Emmerich Smola Wettbewerb ausgezeichnet. Durchweg junge Interpreten also für ein Werk, das Brahms im Alter von 28 Jahren begann und mit 32 Jahren vollendete.

Tipp: 19:00 Werkstatt-Gespräch mit dem Dirigenten Hermann Bäumer, dem Orchester-Manager Jens Bastian und jungen Musikern im Foyer. Moderation: Barbara Harnischfeger. Präsentiert von FREUNDE der Villa Musica e.V.

Donnerstag, 8. August 2019, 20 Uhr
Koblenz, Rhein-Mosel-Halle

Karten sind erhältlich bei der Tourist-Info Koblenz im Forum Confluentes, bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie bei uns im zentralen Vorverkauf.

 
Wir verlosen Konzertkarten

Wir verlosen Konzertkarten

Wir verlosen für jedes der drei Konzerte 3x2 Tickets. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@rheinvokal.de und sagen Sie uns, für welches der drei Konzerte Sie Karten gewinnen möchten.

Einsendeschluss ist Dienstag, 30. Juli. Setzen Sie als Stichwort in den Betreff Ihrer E-Mail einfach “Verlosung” und dann den jeweiligen Titel (Jazz oder Schumann oder Brahms). Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen!