Nr.4
Samstag, 18.07.2020 19:00 Uhr | Bad Neuenahr-Ahrweiler, Barocksaal des Rathauses

Spanisches Liederspiel

ABGESAGT

„Ich glaube, es werden dies meine Lieder sein, die sich vielleicht am weitesten verbreiten. Und das liegt mit an den heitern reizenden Dichtungen“, schrieb Robert Schumann über sein „Spanisches Liederspiel“, das er im Frühjahr 1849 komponierte. Und während die politische Welt in Dresden buchstäblich brannte, die Revolution auf den Straßen tobte, schienen die Übersetzungen von spanischen Volksliedern genau das Richtige, um dem unruhigen Geist ein paar Fluchtwege in sonnigere Gefilde zu ermöglichen.
„Umso reizender“ sei die Wirkung solcher Lieder, wenn man sie „in geselligen Kreisen“ musiziere, meinte Schumann erklärend, als er zu weiteren „Spanischen Liebesliedern“ sogar eine vierhändige Klavierbegleitung verfasste. Auch Johannes Brahms ließ sich von jener geselligen Besetzung inspirieren, die in Bad Neuenahr-Ahrweiler von einem handverlesenen Top-Ensemble wiedererweckt wird.

Anna Palimina, Sopran
Marion Eckstein, Alt
Simon Bode, Tenor
Matthias Hoffmann, Bass-Bariton
Ulrich Eisenlohr und Stefan Irmer, Klavier

Robert Schumann:
Spanisches Liederspiel, op. 74
Spanische Liebeslieder, op. 138

Johannes Brahms:
Neue Liebeslieder, op. 65

Konzerteinführung um 18 Uhr mit Jörg Lengersdorf (SWR) (veranstaltet von Freunde der Villa Musica e.V.)

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
25€
20€