Nr.2
Donnerstag, 16.07.2020 20:15 Uhr | Neuwied, Abtei Rommersdorf

Tango Barocco

„Tango ist Kunst, eine neue Kunst, nicht nur ‚dieser Tango da‘ …“, schreibt Marcelo Nisinman über die Musik, die er seit Jahrzehnten zu künstlerischen Höhepunkten treibt und dabei immer wieder neu erkundet. Der Argentinier, der große Bandoneon-Solist unserer Zeit, hat in seinem Trio neue Perspektiven auf den Tango geschaffen und Tradition mit Elementen der Neuen Musik und des Barock vereint. Eines ist jedoch geblieben: die geballte Emotion, die sich oft trügerisch hinter dem Schleier der Zurückhaltung verbirgt – nicht anders als in der Vokalmusik aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Die junge französische Mezzosopranistin Victoire Bunel, ein herausragendes Talent der Opernszene, singt von Liebe und Schmerz, von Lust und Enttäuschung, den universellen Themen des Lebens, die weit entfernte Jahrhunderte und eine scheinbar konträre Stilistik auf wundersame Weise zusammenbringen.

Victoire Bunel, Mezzosopran
Marcelo Nisinman Trio:
Marcelo Nisinman, Bandoneon/Komposition
Alberto Mesirca, Gitarre
Winfried Holzenkamp, Bass

Marcelo Nisinman:
Hombre Tango
Argentinos en Europa
Der makabre Zirkus
Alberto’s Tango

Henry Purcell:
Music for a while

Johann Sebastian Bach:
Adagio in a-moll
In Dulci Jubilo

Alberto Ginastera:
Canción al árbol del Olvido

John Dowland:
Go cristal tears
In Darkness let me Dwell

Dietrich Buxtehude:
Danket dem Herrn, denn er ist sehr freundlich
Präludium in D-Dur, BuxWV 139

Tarquinio Merula:
Hor ch’è tempo di dormire

Astor Piazzolla:
Balada para mi muerte

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
25€

Hinweis: Freie Platzwahl