Nr.1
Sonntag, 16.08.2020 11:00 Uhr | Remagen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Beethoven Neunte

Als Flashmob in der Fußgängerzone kennt man sie schon, als Werk für Kammerensemble ist Beethovens „Neunte“ eine Neuigkeit. „Symphonie No 9 recomposed“, so nennt Pedro Halffter seine Kammerversion des gewaltigen Opus. Das Orchester ist ein Kammerensemble aus Stipendiaten der Villa Musica. Gemeinsam mit dem Cellisten Alexander Hülshoff stürzen sie sich in die dramatischen ersten Sätze. Für das berühmte Finale mit Schillers „Ode an die Freude“ kommen nur wenige junge Stimmen von „Barock Vokal“ aufs Podium. Als Auftakt dient Halffters „Hommage an Salvador Dalí“, eine klingende Verneigung vor dem Maler des spanischen Surrealismus, der vor 30 Jahren starb. Das finale Konzert der Reihe „Beethoven und Dalí“ im Arp Museum Bahnhof Rolandseck ist zugleich Bestandteil des Festivals RheinVokal 2020.

Alexander Hülshoff, Violoncello
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica
Junge Stimmen der Musikhochschule Mainz
Leitung: Pedro Halffter

Ernesto Halffter:
„Homenaje a Salvador Dalí“ für
Trompete, Schlagwerk, Tenor, Klavier
und gemischten Chor

Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 9, recomposed für
Kammerensemble und Solosänger von
Pedro Halffter

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
30€

Hinweis: Freie Platzwahl