Nr.12
Samstag, 03.08.2019 19:00 Uhr | Boppard, Stadthalle Boppard

Marie-Séférian-Quartett

Wie kulturelle Familienwurzeln musikalische Vorlieben beeinflussen können, zeigt sich bei der Jazz-Sängerin Marie Séférian: Der Vater ein bekannter französischer Chansonnier, die Mutter eine deutsche Pianistin, die Großeltern aus Armenien stammend, fühlt sie sich vor allem in dieser östlichen Kultur zu Hause und ist auch mit ihrem Programm „Khalil & May“ im arabisch-armenischen Kulturkreis angesiedelt. Es rankt sich um die platonische Liebe des libanesischen Lyrikers Khalil Gibran und der Schriftstellerin May Ziade, beide Schlüsselfiguren der arabischen Literaturszene im frühen 20. Jahrhundert. Sie lebte in Kairo, er in New York, und sie sind sich nie begegnet; doch über fast zwei Jahrzehnte hinweg verband sie eine intellektuell wie emotional intensive Korrespondenz. Marie Séférian präsentiert eine Auswahl ihrer Gedichte und Briefe im Stil des Jazz und französischer Chansons und lässt somit nicht nur Wort und Klang, sondern auch Musikstile miteinander verschmelzen.

Marie Séférian Quartet:
Marie Séférian, Gesang
Niko Meinhold, Klavier
Tim Kleinsorge, Bass
Javier Reyes, Schlagzeug

Marie Séférian / Khalil Gibran:
Chanson de la fleur
N’ayez pas peur

Marie Séférian / A. Safar:
La bàs
L’apatride

Tim Kleinsorge / Khalil Gibran:
Le Mariage

Javier Reyes / Khalil Gibran: De l’amitié

Niko Meinhold / Khalil Gibran: La douleur

Marie Séférian / May Ziadé:
Spectre
Balance toi
Mademoiselle C

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
24,95€