Nr.12
Samstag, 03.08.2019 19:00 Uhr | Boppard, Stadthalle Boppard

Marie-Séférian-Quartett

Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich

“Khalil & May” – so heißt das neue Jazz-Programm des Marie Séférian Quartetts: Es rankt sich um die platonische Liebe der libanesischen Lyriker Khalil Gibran und May Ziadé. In schwebender Eleganz verbinden Sängerin Marie Séférian und ihre Musiker Johannes Ballestrem (Klavier), Tim Kleinsorge (Bass) und Javier Reyes (Schlagzeug) Bilder, Geschichten, Lyrik und Musik, die trotz Leichtigkeit ihren Tiefgang nie verlieren. Eine musikalische Reise durch Liebe, Schmerz und Naturgewalten, die im Zuhörer lange nachhallt. Da funkeln und prasseln Cymbal-Rides, da breiten die Instrumentalisten ihrer Sängerin einen farbenreichen Klangteppich aus, während sie im Stil des Jazz und französischer Chansons Melodien um Gibrans Texte spinnt und ihnen mit delikater Stimmführung bravourös neue Konturen verleiht. Marie Séférian verfügt über ein breites Ausdrucksspektrum, das sich aus unterschiedlichsten Erfahrungen speist. Eine gebürtige Münsteranerin, die deutsch-französische Wurzeln hat, sich in dem libanesischen Mikrokosmos ihrer Großeltern zu Hause fühlt und Berlin zu ihrer Wahlheimat gemacht hat.

Marie Séférian Quartett:
Marie Séférian, Gesang
Johannes Ballestrem , Klavier
Tim Kleinsorge, Bass
Javier Reyes, Schlagzeug

Marie Séférian / Khalil Gibran:
Chanson de la fleur
N’ayez pas peur

Marie Séférian / A. Safar:
La bàs
L’apatride

Tim Kleinsorge / Khalil Gibran:
Le Mariage

Javier Reyes / Khalil Gibran: De l’amitié

Niko Meinhold / Khalil Gibran: La douleur

Marie Séférian / May Ziadé:
Spectre
Balance toi
Mademoiselle C

Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich