Nr.-
Freitag, 18.07.2008 20:00 Uhr | Koblenz, St. Kastor

Leuchtendes Elbflorenz

Passender könnte es nicht sein: Heinrich Schütz, der „Vater der deutschen Musik“ und langjährige Dresdner Hofkapellmeister, präsentiert vom Dresdner Kammerchor, einem der derzeit führenden Vokalensembles überhaupt. Mit seiner „Geistlichen Chormusik“ wollte Heinrich Schütz seinen Zeitgenossen einige „harte Nüsse“ zu knacken geben: um zu zeigen, dass der gute alte Kontrapunkt immer noch das „Fundament“ der Musik bilde. So leuchten seine Motetten „als ein helles Licht“ für den alten wie für den neuen „Stylo“.

Heinrich Schütz: Geistliche Chormusik