Nr.-
Freitag, 28.06.2013 20:00 Uhr | Koblenz, Rhein-Mosel-Halle

Ute Lemper

Sie ist eine der ganz wenigen, die die Tradition der großen glamourösen Diseusen fortsetzt: Ute Lemper. Seit langem lebt der umjubelte Star in New York. Gerade hat sie ein neues Programm vorgelegt unter dem Titel: Paris Days – Berlin Nights: eine faszinierende Mischung von französischen Chansons, Liedern von Weill, Eisler und Schulhoff über Piazzolla-Tangos bis zu jiddischen Liedern. Umwerfend ist auch die Begleitung durch das Vogler Quartett und Stefan Malzew an Klarinette, Akkordeon und Klavier. Von ihm stammen die phantastischen Arrangements, die selbst bekannte Songs aufregend neu erscheinen lassen.

Ute Lemper, Gesang

Vogler Quartet:
Tim Vogler, Violine
Frank Reinecke, Violine
Stefan Fehlandt, Viola
Stephan Forck, Violoncello

Stefan Malzew, Klavier, Akkordeon und Klarinette

Paris Days – Berlin Nights:
Kurt Weill: Die Moritat von Mackie Messer, Surabaya Johnny
Jacques Brel: Chanson de Jacky, Ne me quitte pas, Amsterdam
Astor Piazzolla: Yo Soy María; Oblivion; La última grela
Erwin Schulhoff: Fünf Stücke für Streichquartett
Raymond Asso: „Elle Fréquentait la Rue Pigalle“ (Édith Piaf)
Michel Emer: „L’Accordéoniste“ (Édith Piaf)
Hanns Eisler: Der Graben, Über den Selbstmord, Ballade vom Wasserrad
Chava Alberstein: Stiller Abend
Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte
u.a.

Abendkasse: 30,00 25,00 20,00 15,00 EUR