Nr.-
Sonntag, 28.06.2009 17:00 Uhr | Boppard, Pfarrkirche St. Pankratius

Das Hohelied der Liebe

Jahrhunderte lang haben sich die Gelehrten darüber gestritten: Handelt es
sich beim Hohelied Salomos aus dem Alten Testament um einen erotischen
Text (noch dazu einen der schönsten der gesamten Weltliteratur) oder um
eine Allegorie auf das Verhältnis Gottes zu seinem auserwählten Volk?
Für die Komponisten war das keine Frage – seit je gehört das Hohelied zu
den häufigst vertonten Texten. Die „Himlische Cantorey“ – ein Solistenensemble,
das seinem Namen wahrlich alle Ehre macht – hat sich einige der
schönsten Kompositionen von Palestrina, Monteverdi, Senfl und Leonhard
Lechner herausgesucht. Wobei Lechner, von dem auch die „Deutschen
Sprüche von Leben und Tod“ zu hören sein werden, immer noch als Geheimtipp
in der Szene der Alten Musik gehandelt wird.

Werke von Palestrina, Praetorius und Monteverdi
Leonhard Lechner: Deutsche Sprüche von Leben und Tod

(Abendkasse € 25,00|20,00|12,00)