Nr.10
Sonntag, 23.07.2017 19:00 Uhr | Vulkanregion Laacher See, Abteikirche Maria Laach

Der Klang Estlands

Zwanzig junge Stimmen aus Estland füllen mit jugendlicher Begeisterung und höchster Professionalität den weiten Kirchenraum von Maria Laach. Als der estnische Tenor Endrik Üksvärav 2010 sein „Collegium musicale“ gründete, musste er nicht lange auf spektakuläre Erfolge warten. Schon 2011 und noch einmal 2014 gelang es seinem „Collegium“, die begehrte Auszeichnung „Chor des Jahres“ zu erringen – im chorreichen Baltikum eine glänzende Visitenkarte. In Maria Laach spannen die lächelnden Vokalkünstler einen weiten Bogen von Schütz über Messiaen bis Reger. Im Zentrum stehen die großen Komponisten ihrer Heimat, Pärt und Tüür – die Zauberer der klingenden Kathedralen des Klangs.

Collegium musicale Estland
Endrik Üksvärav, Leitung

Heinrich Schütz: Die mit Tränen Säen
Luis de Victoria: O Magnum Mysterium
John Tavener: The Lamb

Erkki-Sven Tüür: Missa brevis

Arvo Pärt:
O Weisheit und O Immanuel aus den Sieben Magnificat-Antiphonen
Alleluia Tropus

Pärt Uusberg:
Miserere
Ave Maria

Sergei Rahmaninov: Bogoroditse Djevo
Tõnu Kõrvits/Doris Kareva: Linnuteelaev
Urmas Sisask: Heliseb väljadel
Rudolf Tobias: Loblied; Bußlied
Max Reger: Nachtlied

Karten in Kategorie 1 und 2 sind noch erhältlich bei der Touristinfo Ferienregion Laacher See, Tel. 02636/19433.

Sendetermin in SWR2: 25.10.2017, 14.30 Uhr

*in Kategorie 4 nur Sicht auf Bildschirmen

Karten in Kategorie 1 und 2 sind noch erhältlich bei der Touristinfo Ferienregion Laacher See, Tel. 02636/19433.

Zur Saalplanbuchung