Nr.2
Sonntag, 21.06.2015 19:00 Uhr | Neuwied, Abtei Rommersdorf

Schubert & Kreisler

Kann man das, darf man das? Schubert und Kreisler in einem Programm? Hier die romantisch verklärte Sehnsucht Schuberts, dort die beißende Ironie des Kabarettisten Georg Kreisler? Die Singphoniker „können“. Diesen Spagat beherrschen sie virtuos. In ihrer Hommage an die beiden großen Wiener Liedermacher entdecken sie auch so manche Gemeinsamkeiten, nicht nur, was das sprichwörtliche Verhältnis der Wiener zum Tod angeht. Beide Komponisten hat die Stadt Wien zutiefst geprägt. Sie war Nährboden für die erstaunlichsten Kunstgebilde, gab Raum für das Unerwartete, förderte die Lust am Hintergründigen, Phantastischen und Provokanten. Lassen Sie sich überraschen!

Die Singphoniker

Franz Schubert:
Sehnsucht
Das Dörfchen
Geistertanz
Grab und Mond
Im Gegenwärtigen Vergangenes
Lied im Freien
Ruhe, schönstes Glück der Erde
Der Entfernten

Georg Kreisler:
Frühlingsmärchen
Zum Rundetanz
Die Nacht
Wein und Liebe
Das Mädchen mit den drei blauen Augen
Kärntner Männerchorlied
Warum
Tauben vergiften im Park
Triangel
A Bidla Buh
Der schöne Heinrich
Sie is a herrliches Weib

Abendkasse: € 27
Freie Platzwahl