Nr.14
Sonntag, 19.07.2015 19:00 Uhr | Vulkanregion Laacher See, Abteikirche Maria Laach

Marienmesse

Eine römische Marienmesse aus dem 17. Jahrhundert mit Musik von drei Kapellmeistern der Basilika Santa Maria Maggiore:

Santa Maria Maggiore, die größte Marienkirche Roms, lockt heute Millionen von Touristen an: mit ihren antiken Mosaiken, ihrem barocken Baldachin und der goldenen Kassettendecke. In dieser Pracht wirkten einst die bedeutendsten Musiker des katholischen Italien von Palestrina bis Alessandro Scarlatti. Der Römer Alessandro Quarta öffnet eine Tür in diese Schatzkammer der Musikgeschichte und dirigiert eine vergessene Marienmesse des Barockmeisters Pompeo Canniciari. Von 1709 bis 1744 wirkte er als Kapellmeister an Santa Maria Maggiore. Seine Marienmesse ist doppelchörig in bester Palestrina-Manier geschrieben. Wenn sie in Maria Laach von den Spezialisten des Ensembles „Concerto Romano“ gesungen wird, fangen ihre Klänge zu leuchten an wie die Mosaiken in Santa Maria Maggiore oder wie das Gold an der Decke der berühmten römischen Basilika.

Ensemble Concerto Romano
Alessandro Quarta Leitung

Pompeo Cannicciari: Missa Mariana für Doppelchor und Basso continuo
Motetten von Palestrina*und *Alessandro Scarlatti

Abendkasse: € 30/27/22/12*
*Kat. 4 ohne Sicht