Nr.9
Samstag, 26.07.2014 19:00 Uhr | Boppard, Pfarrkirche St. Pankratius

Kreuzwegkantate

„Ich will den Kreuzweg gerne gehen“ singt der Bass in einer frühen, ausdrucksvollen Kantate mit Violine von Georg Philipp Telemann. Jahrzehnte später ließ sich Bach von diesem Werk zu seiner „Kreuzstabkantate“ inspirieren und zur tröstlichen Osterkantate „Der Friede sei mit dir“. Peter Kooij stellt die Basskantaten der beiden Meister einander gegenüber. Seit Jahrzehnten zählt der Niederländer zu den erfahrensten Bassisten im Barockfach. Mit dem Bach Collegium Japan hat er fast alle Basspartien des Thomaskantors auf CD eingespielt, unter Philippe Herreweghe zahllose von ihnen gesungen. Im Barockjuwel der Pankratiuskirche zu Boppard-Herschwiesen wird er von „Le Concert Lorrain“ begleitet, dem renommiertesten Barockensemble aus der Großregion Saar-Lor-Lux.

Peter Kooij Bass
Le Concert Lorrain

Georg Philipp Telemann:
Kantate „Ich will den Kreuzweg gerne gehen“
Sonate D-Dur für Cello und Basso continuo
Kantate „Die Hoffnung ist mein Leben“

Johann Sebastian Bach:
Bassarien aus den Kantaten BWV 7 und 117
Sonate h-Moll für Violine und obligates Cembalo, BWV 1014
Kantate „Der Friede sei mit dir“, BWV 158

Aufzeichnung durch SWR2

Abendkasse € 25/20/12*
*Kat. 3 ohne Sicht

Karten unter 0 67 42 – 38 88 (Tourist-Information Boppard)
sowie im zentralen Vorverkauf unter 0 26 22 – 9 26 42 50.