Nr.5
Samstag, 12.07.2014 18:00 Uhr | Montabaur, Schloss Montabaur

Schwanengesang

Wenn ein junger Bariton auf der Zielgeraden zu einer fulminanten internationalen
Opernkarriere sehr erfolgreich auch den Oratorien- und Liedgesang pflegt,
zeigt dies, dass ein wirklich Großer im Kommen ist: ein begnadetes Stimmtalent,
ein intelligenter und tiefgründiger Musiker – und ein attraktiver Sympathieträger
obendrein. 1984 in Südtirol geboren, ausgebildet am Salzburger Mozarteum und
hoch geschätzt von Dirigenten wie Sir Simon Rattle oder Nikolaus Harnoncourt,
sprengt Andrè Schuen mittlerweile die Grenzen seines festen Engagements in
Graz, um in Europa, Japan und Südamerika auf renommierten Bühnen zu stehen.
Wenn es um das Lied geht, ist meist Daniel Heide dabei, einer der profiliertesten jungen deutschen Liedpianisten, mit dem sich Andrè Schuen dem „Schwanengesang“ und anderen ausgewählten Liedern von Franz Schubert widmet – Schubert pur und vokales „Prachtmaterial“: Auf dieses RheinVokal-Debüt darf man gespannt sein.

Andrè Schuen Bariton
Daniel Heide Klavier

Franz Schubert
Schwanengesang D 957 und ausgewählte Lieder

Liebesbotschaft (Rellstab)
Kriegers Ahnung (Rellstab)
Frühlingssehnsucht (Rellstab)
Ständchen (Rellstab)
Aufenthalt (Rellstab)
In der Ferne (Rellstab)
Abschied (Rellstab)
Der Atlas (Heine)
Ihr Bild (Heine)
Das Fischermädchen (Heine)
Die Stadt (Heine)
Am Meer (Heine)
Der Doppelgänger (Heine)
Die Taubenpost D 965a (Seidl)
Herbst D 945 (Rellstab)
Bei dir allein D 866 (Seidl)
Wiegenlied D 867 (Seidl)
Am Fenster D 878 (Seidl)
Sehnsucht D 879 (Seidl)

Aufzeichnung durch SWR2
Zeitversetzte Übertragung in „SWR2 Aus dem Land“, 12.7., 20:03 Uhr

Nach dem Konzert findet ein Künstlergespräch für alle interessierten Besucher statt. Präsentiert von den „Freunden der Villa Musica e.V.“
Moderation: Barbara Harnischfeger

Abendkasse € 27

Karten unter 0 26 02 / 12 67 77 (Tourist-Information Verbandsgemeinde Montabaur)
sowie im zentralen Vorverkauf unter 0 26 22 / 9 26 42 50.