Nr.-
Samstag, 27.06.2009 20:15 Uhr | Neuwied, Abtei Rommersdorf

Purcell und Händel

1759 – genau hundert Jahre, nachdem in London Henry Purcell geboren wurde – starb in einem vornehmen Mietshaus in der Brook Street Georg Friedrich
Händel. Die beiden Genies umspannen die große Zeit des Barock auf Londons Opernbühnen und Konzertpodien. Fabio Bonizzoni und sein Ensemble
La Risonanza stellen sie einander gegenüber und setzen ihren Zyklus mit Händels italienischen Kantaten fort. Expressiver Höhepunkt des Abends: Der dramatische Freitod der geschändeten Römerin Lucrezia, den keine andere Sopranistin so mitreißend gestalten kann wie die Italienerin Roberta Invernizzi.

Henry Purcell
Pavane
The Plaint (aus „The Fairy Queen“)
Bid the virtues (aus „Come, come, ye sons of Art“)

Georg Friedrich Händel
Mi palpita il cor HWV 132b
Süßer Blumen Ambraflocken HWV 204
Triosonate B-Dur HWV 380
La Lucrezia HWV 145
Languia di bocca lusinghiera HWV 123

(Abendkasse € 20)