Nr.-
Freitag, 06.08.2010 20:00 Uhr | Neuwied, Herrnhuter Brüdergemeine

Händels Madonna

1707 schrieb Händel für die Karmeliter in Rom Musik zu Ehren der Gottesmutter: Päpstliche Kastraten stimmten das Lob der Jungfrau nach den Noten eines Lutheraners an. Im Gemeinesaal der Herrnhuter zu Neuwied werden sie von der niederländischen Mezzosopranistin Olivia Vermeulen gesungen. Florian Deuters „Harmonie Universelle“ steuert den Klang der Händelzeit und Concerti grossi bei. Die dramatischste Madonna, die Händel je in Noten gemalt hat, ist allerdings eine Fälschung: „Il pianto di Maria“, früher ihm zugeschrieben, gilt heute als ein Werk des Venezianers Ferrandini.

Georg Friedrich Händel: Antiphonen aus der Karmelitervesper
O qualis de coelo sonus, HWV 239
Concerti grossi c-Moll, op. 6,8, und A-Dur, op. 6,11
Giovanni Battista Ferrandini: Il Pianto di Maria

Vorverkauf unter 0 26 31 – 80 24 60 / Kulturbüro Neuwied oder 0 26 31 – 8 02 55 55 / Touristinformation Neuwied sowie im zentralen Vorverkauf unter 0 26 22 – 9 26 42 50.

(Abendkasse 25,00 EUR)