Nr.-
Dienstag, 12.07.2011 20:00 Uhr | Neuwied, Schloss Engers

Abendständchen

Seit es so phantastische Ensembles wie Amarcord Leipzig gibt, sind die Zeiten vorbei, da man sich über den Männergesang mokiert. Fern von jeglicher Tümelei entdecken die fünf ehemaligen Thomaner die Musik der Liedertafeln neu. Sie tun das mit hinreißender Frische, Delikatesse und bisweilen mit einer gehörigen Portion Ironie. Bei RheinVokal kontrastieren sie die deutschen und französischen
Spielarten des Männerchors: die Verve und den Witz von Saint-Saëns und Poulenc gegen die Innigkeit, das Gemütvolle und die Naturverbundenheit
von Mendelssohn, Schumann oder Reger. Letztere waren übrigens sämtlich der Stadt Leipzig verbunden. Wobei die Verbindung zu Frankreich auf der Hand liegt: “Mein Leipzig lob’ ich mir!“ sprach schon der alte Goethe. „Es ist ein Klein-Paris und bildet seine Leute“.

Vokalmusik aus Deutschland und Frankreich Kompositionen von Mendelssohn-Bartholdy, Schumann, Reger, Saint-Saëns, Poulenc u.a.

AUSVERKAUFT!

Vorverkauf unter 0 26 31 – 80 24 60 / Kulturbüro Neuwied,
oder 0 26 31 – 8 02 55 55 / Tourist Information Neuwied,
sowie im zentralen Vorverkauf unter 0 26 22 – 9 26 42 50.

(Abendkasse 30,00|25,00|12,00)

Kat. 3 ohne Sicht