Nr.10
Sonntag, 27.07.2014 17:00 Uhr | Neuwied, Schloss Engers

Kaffeekantate

Als Bach 1734 seine „comische Cantate vom Coffee“ im Zimmermannschen Kaffeehaus zu Leipzig aus der Taufe hob, dirigierte er sein studentisches „Collegium musicum“. Im Dianasaal von Schloss Engers musizieren 280 Jahre später wieder Studenten: Junge Sänger des Projekts „BarockVokal“ schlüpfen in die Rollen des alten Schlendrian und seiner kaffeesüchtigen Tochter Liesgen. Stipendiaten der Villa Musica spielen mit dem Münchner Barockgeiger Rüdiger Lotter, der auch als Solist in Bachs a-Moll-Konzert zu hören ist. Triosonaten und Kantaten des „Berliner Bach“ Carl Philipp Emanuel bieten der Musik des Vaters Paroli. Ein Barockkonzert zum Thema „Widerstreit der Generationen“.

Junge Sänger von „BarockVokal“
Junge Instrumentalisten der Villa Musica
Rüdiger Lotter Violine und Leitung

Johann Sebastian Bach:
Kaffeekantate, BWV 211
Violinkonzert a-Moll, BWV 1041

Carl Philipp Emanuel Bach:
Triosonaten Wq 149 und 161,1
Kantate „Phillis und Thirsis“, Wq 232
Kantate „Der Frühling“, Wq 237

AUSVERKAUFT

In Kooperation mit Villa Musica Rheinland-Pfalz

Abendkasse € 27/12*
*Kat. 2 ohne Sicht

Karten unter 0 61 31 – 92 51 800 (Villa Musica Rheinland-Pfalz)
sowie im zentralen Vorverkauf unter 0 26 22 – 9 26 42 50