Nr.-
Samstag, 19.07.2008 20:00 Uhr | Bad Neuenahr-Ahrweiler, Kurtheater (Steigenberger Kurhaus-Saal)

Der Klang der Liebe

Leipzig hat nicht nur ein weltberühmtes Gewandhaus, sondern auch ein kulturelles Gewächshaus: Die traditionsreiche Thomasschule und ihre Absolventen sind ein äußerst ergiebiger musikalischer Nährboden – zum Beispiel für das 1999 gegründete Calmus Ensemble. Die einzigartige Besetzung mit vier Männerstimmen und einem krönenden Sopran eröffnet Calmus ein ungewöhnlich breites Repertoire: Wenn die fünf nicht in Sachen Klassik a cappella unterwegs sind, lassen sie sich auch für spartenübergreifende Projekte vom Barock bis zum Jazz oder fetzigen Pop begeistern – und für das Thema „Liebe“ in allen Stilrichtungen besonders gerne. Diese Vielseitigkeit und Qualität hat ihren Preis – Calmus gewann bei den großen internationalen Wettbewerben meist den ersten.

Carlo Gesualdo – Drei Madrigale
Dan Dediu – „Perla“
Claude Debussy – Trois Chansons de Charles d’Orléans
Edward Elgar – Vier Chorsätze
Fredo Jung – „Mozärtliches“ – Ein Singspiel frei nach Mozart
Song-Arrangements von Seal, Phil Collins, Freddie Mercury, John Lennon/Paul McCartney