Nr.3
Sonntag, 02.07.2017 19:00 Uhr | Koblenz, Rhein-Mosel-Halle

Sommernacht

Ihre Leidenschaft gilt der Oper wie dem Lied- und Konzertgesang – und als Jugendliche war sie dem klassischen Ballett verfallen: Juliane Banse ist durch und durch Künstlerin, und das scheint genetisch bedingt: Ihr Vater war Sänger im Opernchor Zürich. Aber, so sagt sie selbst, “das war für meine Opernkarriere nicht unbedingt förderlich. Er hatte panische Angst, dass aus mir ein typisches Theaterkind werden könnte, und hat die Dinge eher von mir ferngehalten.” Glücklicherweise ohne Erfolg, so dass sich Juliane Banse zu einer weltweit gefragten Sopranistin entwickeln konnte.

Mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern zeigt sie bei RheinVokal die Bandbreite ihrer Gesangskunst, von der klassischen « scena » mit Arie bis hin zu Berlioz’ seinerzeit innovativem Sommernachts-Zyklus, der für das französische Liedschaffen wegweisend wurde.

Juliane Banse, Sopran
Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Tung-Chieh Chuang, Leitung

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Die Hebriden“, Ouvertüre für Orchester
Hector Berlioz:„Les nuits d’été“ op. 7, Sechs Gesänge für Singstimme und Orchester
Ludwig van Beethoven: Ah perfido! Szene und Arie für Sopran mit Begleitung des Orchesters op. 65
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur, „Italienische“

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
33,00€
28,00€
20,00€