Hinweis zu Covid-19:

Momentan ist leider noch nicht abzusehen, ob unser Festival im Sommer stattfinden kann. Wir sind optimistisch, dass wir wie geplant am 11. Juli starten können. Daher läuft unser Vorverkauf weiter. Wir stehen mit den Behörden in Kontakt und informieren Sie über die neuesten Entwicklungen auf dieser Homepage. Gerne halten wir sie auch über unseren Newsletter auf dem Laufenden. Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

Inzwischen empfehlen wir Mitschnitte von RheinVokal 2019 in der SWR2 Mediathek, heute Brahms' Deutsches Requiem mit der Sopranistin Sheva Tehoval (Foto) als klingenden Begleiter durch die Kartage.

RheinVokal 2019 in der SWR2 Mediathek
Toru Takemitsu: Night Signals für Blechbläser und Requiem für Streicher
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz
Landesjugendchor Rheinland-Pfalz
Solisten: Sheva Tehoval, Sopran; Johannes Kammler (Bariton)
Dirigent: Hermann Bäumer
Konzert vom 8. August 2019 in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz

https://www.swr.de/swr2/musik-klassik/av-o1168952-100.html

Unsere Hörempfehlung für die Kartage: Brahms' Deutsches Requiem in der mitreißenden Aufführung durch Landesjugendorchester und Landesjugendchor Rheinland-Pfalz unter dem Mainzer Generalmusikdirektor Hermann Bäumer. Einfach über den Link oben auf die Seite der SWR-Mediathek gehen und dort das Foto von Sheva Tehoval anklicken, dann wird die Sendung abgespielt. Die Bezüge zur aktuellen Situation werden schon in der Anmoderation deutlich: in den biographischen Hintergründen zu Takemitsus Requiem für Streicher – der passende zeitgenössische Auftakt zur großen Trauerkantate von Brahms über Bibelverse jenseits der katholischen Totenmesse.

RheinVokal 2020

11. Juli bis 29. August

Hier geht's zu den Konzerten